Keep Talking and Nobody Explodes – Ein bomben Spiel


Die Bombe tickt

Du kommst in einen dunklen Raum. Die Musik dröhnt und mit der Erleuchtung des Raums, tritt eine kastenförmige Bombe in den Fokus Deines Interesses. Die Zeitanzeige blinkt gefährlich rot und zählt die Dir verbleibenden 5 Minuten runter, bis Du und Dein Partner samt der Bombe in tausend Stücke gerissen werden. Es ist nun an Euch, die Bombe zu entschärfen bevor dieses Szenario eintritt.

Hier kommt es auf effiziente und präzise Kommunikation an, denn es herrscht Arbeitsteilung.

Die Rollen

Der Sehende

Du, der Sehende, mit dem Controller in der Hand, musst Deinem Partner die zu entschärfenden Module beschreiben. Dabei ist jedes Detail wichtig. Wie viele Batterien hat die Bombe? Besitzt die Seriennummer einen Vokal oder ist die letzte Ziffer ungerade? Wie viel Kabel welcher Farbe sind zu sehen? Welche Symbole sind in einem anderen Modul zu erkennen? Welche Farbe haben die leuchtenden Knöpfe?

Der Auswertende

Dein Partner, der Auswertende, sitzt mit dem Rücken zum Bildschirm und besitzt das Bomb Defusal Manual. In dem wird Schritt für Schritt erklärt, welche Vorgehensweise zur Entschärfung der Bombe notwendig ist. Dabei geht es darum gut zuzuhören, schnell zu lesen und sich einen Überblick zu verschaffen, um dann genauso präzise und effizient die Schritte zur Entschärfung der Bombe an den Partner mit dem Controller weiterzugeben. Dabei müssen die Informationen des Sehenden nicht nur schnell geordnet werden. Im Zweifel muss man sich alle ausgeführten Schritte an der Bombe merken, da ein Schritt auf den anderen aufbaut. Wer jetzt denkt, dass man ja einfach so lange probieren kann, bis es passt, hat weit gefehlt. Fehler werden angerechnet und erscheinen in einem einschüchternden roten Kreuz auf der Anzeige der Bombe. Je nach Bombe und Schwierigkeitsgrad darf man drei Fehler machen oder die Zeit läuft bei jedem Fehler schneller ab oder die Bombe explodiert direkt beim ersten Fehler. Es ist also Konzentration gefragt.

Bombenstimmung

Überforderung ist vorprogrammiert

Auch wenn das Spiel so programmiert ist, dass man sich Schritt für Schritt in neue Module einarbeiten kann, so ist Überforderung doch ein stetiger Begleiter. Sobald man das Gefühl hat, ein Modul einigermaßen verstanden zu haben, wird der Bombe ein weiteres neues Modul hinzugefügt und das Chaos beginnt von vorne. Da gilt es, Ruhe zu bewahren.

Das Spiel ist in aufbauende Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Möchte man jedoch ein Level wiederholen, um eben ein bestimmtes Modul sicher zu beherrschen, so wird man überrascht, denn die Bombe sieht selbst im selben Level jedes Mal anders aus.

Das Hochgefühl des Erfolgs

Wer jetzt meint, dass das absolut nur anstrengend und stressig klingt, verkennt das Hochgefühl, wenn man es geschafft hat, die Bombe zusammen zu entschärfen und man als Team immer eingespielter wird. Über die Zeit hinweg lernt man schnell, was man wie erklären muss, damit es der Partner schnell versteht. Und man begreift, wie man die Anleitung möglichst schnell überfliegt. Langweilig wird es dennoch nicht, denn die Anleitung ist bewusst so geschrieben, dass man jedes Mal wieder verwirrt ist was nun mindestens zwei rote Kabel, aber kein blauer Knopf bedeutet. Aber auch nur wenn die Seriennummer einen Vokal enthält.

Fazit

Wer die gestresste Seite eines Freundes oder seines Partners kennenlernen möchte, sollte unbedingt in dieses Spiel investieren. Mit der Zeit im Nacken kann es mitunter passieren, dass das ein oder andere Schimpfwort fällt und man sich gegenseitig einheizt und anschreit. Natürlich nur auf liebevolle und respektvolle Weise. So kam es nicht selten vor, dass mein Partner und ich uns vor Lachen auf dem Boden kugelten, weil sich zum Beispiel das „fucking Mist V mit dem Schlaganfallkringel“ als griechisches Symbol für Kai (ϗ) herausstellte.

“Keep Talking and Nobody Explodes” ist definitiv ein geeignetes Spiel um die Kommunikation in einer Beziehung /Freundschaft zu stärken oder auf ein neues Niveau zu heben. Das gemeinsame Entschärfen der Bombe schweißt merklich zusammen. Eventuell führt das Spiel durch eine Mischung aus Stress- und Glückshormonen dazu, dass ganz andere Gefühlsregungen plötzlich bombenscharf werden.

Quelle: YouTube

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*