Mein Praktikum bei Mercedes-AMG Motorsport


Wie ist es ein Praktikum bei einem führenden Automobilhersteller zu machen? Verschafft euch einen Eindruck durch diesen Praktikumsbericht bei Mercedes-AMG Motorsport. 🙂

Mein Praktikumsbetrieb – Mercedes-Amg Motorsport

Die Daimler AG mit Sitz in Stuttgart ist ein börsennotierter deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen. Ihre bekannteste Marke ist Mercedes-Benz. Das Unternehmen ist außerdem Anbieter von Mobilitäts- und Finanzdienstleistungen. Ich persönlich hatte meinen Arbeitsplatz in Stuttgart – Möhringen. Meine Abteilung war Mercedes-AMG Motorsport – Marketing Operations. Diese Abteilung beschäftigt sich ausschließlich mit der Organisation, Marketing, Sponsoring usw. für die Formel 1 und die DTM.

Im Folgendem beschreibe ich die DTM weiter, da sich diese vollumfänglich in meinem Aufgabengebiet widerspiegelt. Die DTM ist eine Rennserie für Wettbewerbsfahrzeuge, die von einem Serienfahrzeug abgeleitet sind. Die seit dem Jahr 2000 ausgetragene Serie wurde als Deutsche Tourenwagen-Masters gestartet und ist der Nachfolger der Ende 1996 eingestellten Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft bzw. der internationalen Version ITC. Seit 2005 wird sowohl im DMSB-Reglement als auch in offiziellen Mitteilungen des Rechteinhaber und Vermarkters ITR nur noch die „Marke“ DTM verwendet. In enger Zusammenarbeit mit der HWA AG werden Rennen auf dem Hockenheimring, Norisring, Lausitzring, Nürburgring, Moskau Raceway, Zandvoort Raceway, Budapest Raceway und Spielbergring ausgerichtet.

Die HWA AG ist ein 1999 gegründeter Automobilhersteller, der Rennsportaktivitäten für die Daimler AG betreibt und Fahrzeugteile entwickelt und produziert. Das Unternehmen entstand aus der seit 1967 bestehenden Motorsport Abteilung von AMG (seit 2005 Mercedes-AMG). Die HWA AG ist auf den Rennen für die komplette Rennbetreuung der Fahrer und Fahrzeuge zuständig. Das Team von Mercedes-AMG Motorsport ist dagegen zuständig für Aufgaben wie z.B. Aufbau der Team- und Gästehospitality, Ticketing, Sponsoren Betreuung und Sponsoren Akquise, Koordination der Agenturen, Ablauf- Betreuung- Aufbau der Mercedes-AMG Erlebniswelt, Marketingaktionen, Betreuung der Fahrer auf Events usw. Das Team von Mercedes-AMG Motorsport umfasst ein ca. 15-köpfiges Team bestehend aus Festangestellten und ca. acht Praktikanten / Werkstudenten / Diplomanden.

Beurteilung des Praktikums und des Betriebes

Durch meine Vorkenntnisse von vorhergegangen Werkstudenten-Tätigkeiten ist es mir nicht schwergefallen, in die Arbeitsabläufe bei Daimler Einblick zu bekommen. Anfangs war aber die Menge an Arbeitsaufträgen etwas schwierig zu handeln. Meine Arbeitsaufträge waren sehr breit gefächert, da ich neben Accounting-Aufgaben sehr viel Organisatorisches zu erledigen hatte. Die Wochenendeinsätze auf den Rennen waren dann sowieso das Highlight des ganzen Praktikums. Hier wurde man das ganze Wochenende komplett versorgt und jeder hatte ein Zimmer in unseren Teamhotels.

Meine direkte Vorgesetzte war eine super korrekte und sehr freundliche Person, die mir von Anfang an ein hohes Maß an Vertrauen gegenüber brachte. So wurden Verbesserungsvorschläge, Ideen und Neuerungen immer diskutiert und bereitwillig angenommen. Allgemein war die Stimmung in der Abteilung sehr positiv und man wurde nicht als nur ein Praktikant, sondern als vollwertiges Mitglied der Belegschaft betrachtet. Der Umgang mit den Vorgesetzten war allgemein eher freundschaftlich und ausgelassen. Der Zusammenhalt, auch unter den Praktikanten, war sehr gut und man hat auch viel außerhalb der Arbeitszeit zusammen unternommen.

Ich konnte meinen kompletten Urlaub und meine Überstunden noch zuletzt abbauen, da ich wegen meines bevorstehenden Auslandssemesters, mein Praktikum früher beenden musste.

Allgemein konnte ich über die ganze Zeit kein schlechtes Wort über die Daimler AG, unsere Abteilung und über die Belegschaft verlieren. Diese sechs Monate waren für mich eine sehr schöne und eine sehr lehrreiche Erfahrung.

 

Weitere Beiträge zum Thema arbeiten für Automobilhersteller

Das Studium – Früher Freifahrtschein, heute wertlos? – mit Catrin Behres von Audi

Das Studium – Früher Freifahrtschein, heute wertlos? – mit Karl Hacker von BMW

 



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*