Nach dem Studium für Merkur arbeiten


Wie interessant ist ein Job beim großen Spielautomatenhersteller, der an seiner fröhlichen Sonne leicht erkennbar ist? Wer gerne mit Menschen arbeitet, aufgeschlossen und gut gelaunt ist, der wird in einem Merkur Casino einen tollen Job finden, bei dem sich Arbeit und Freizeit auf eine ganz spezielle Weise miteinander verbinden lassen. Wir werfen mal einen Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten. Dann liegt es nur noch an euch, eine überzeugende Bewerbung zu schreiben und in eine neue Zukunft zu starten.

Aber lohnt es sich eigentlich, nach dem Studieren einen solchen Job anzunehmen? Es kommt natürlich immer auf das Studienfach an. Eine akademische Vorbildung ist in vielen Berufen gern gesehen, denn Bildung verschafft immer einen Vorteil. Man versteht Zusammenhänge schneller und arbeitet sich meist zügig ein. Im Vergleich zu vielen theoretischen Studienfächern ist die Arbeit mit Menschen erfrischend lebendig und vor allem praktisch. Und der eine oder andere Student hat sicher schon während seiner Studienzeit Erfahrungen mit den Merkur Online Casinos mit Echtgeld sammeln können, über die es hier mehr Infos gibt. Denn das gemütliche Zocken von der Couch im Studentenwohnheim aus ist eine tolle Ablenkung und sorgt für Entspannung nach einem anstrengenden Tag an der Uni.

Diese Möglichkeiten gibt es bei Merkur

Bei unseren Infos rund um die Jobs bei Merkur geht es nicht um Online Casinos, sondern um die Anstellung vor Ort in einer der vielen Spielotheken. Hier gibt es ganz verschiedene Karrierechancen, sodass für jeden etwas dabei ist. Immerhin 71% der Angestellten würden Merkur als Arbeitgeber weiter empfehlen. Die hohe Dichte an Spielotheken in Deutschland macht es leicht, einen Job in der Nähe zu finden. Das spart lästiges Pendeln und sorgt für einen nachhaltigeren Lebensstil.

Einsteigen als Servicekraft

Am einfachsten ist es, man startet seine Karriere bei Merkur bereits im Studium und nimmt dort einen Nebenjob an. Die meisten Studenten sind darauf ohnehin angewiesen, weil das Bafög nicht ausreicht, also warum nicht in einer Spielothek arbeiten? Als Servicekraft bei Merkur profitiert man von einer lockeren Atmosphäre und dem Selbstverständnis des Arbeitgebers als Merkur-Familie. Die unterschiedlichen Öffnungszeiten der Spielotheken sorgen dafür, dass man den Job mit dem Studium sehr gut verbinden kann. Was muss man als Servicekraft mitbringen? Man sollte serviceorientiert sein und gut mit Menschen umgehen können. Wenn man schon Erfahrungen in der Gastro sammeln konnte, ist das eine gute Voraussetzung, doch mit einem freundlichen und aufgeschlossenen Wesen schafft man es auch so. Hat man erst einmal einen „Fuß in der Tür“, fällt der Aufstieg umso leichter.

Mehr Verantwortung als Teamleitung

Natürlich kann man sich auch direkt als Teamleiter bewerben, doch es ist immer von Vorteil, wenn man schon Erfahrung in diesem oder einem ähnlichen Bereich gesammelt hat. Als Teamleitung trägt man große Verantwortung für den Erfolg der eigenen Filiale. Es gilt, die gesetzten Ziele zu erreichen, neue Kunden zu gewinnen und vorhandene Kunden zu binden. Dafür gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, die geplant und umgesetzt werden müssen. Einerseits kann man auf bewährte Methoden zurückgreifen und andererseits selbst kreativ werden. Die Teamleitung hat die Zufriedenheit der Kunden und der Angestellten im Blick und arbeitet in diesem interessanten Spannungsfeld – als rechte Hand der Filialleitung.

Eine Filiale zum Erfolg führen – als Filialleitung

Eine Spielothek ist ein Wirtschaftsunternehmen, das zum Erfolg geführt werden muss. Dafür muss alles reibungslos funktionieren: der Geldfluss, die Geräte, der Service. Ein unzufriedener Kunde verlässt das Haus einfach und spielt woanders. Die Filialleitung trägt die Verantwortung dafür, das zu verhindern. Als Leitung führt man sein Haus eigenverantwortlich. Man entscheidet, welche Mitarbeiter eingestellt werden, arbeitet neue Angestellte ein und ist Ansprechpartner bei den Themen Urlaub, Bezahlung, Weiterbildung und vieles mehr. Natürlich muss man sein Team stets motivieren, damit man gemeinsam Höchstleistungen erbringen kann. Die Filialleitung ist der höchste Posten bei den Merkur Spielotheken – hier trägt man die meiste Verantwortung.

Was sind die Vorteile bei Merkur als Arbeitgeber?

  • Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Weiterbildung. Wer einsteigt und sich bewährt, für den ist der Weg nach oben immer offen. Hier macht sich ein Studium dann schnell bezahlt, denn man hat das Lernen bereits gelernt und kann sich neue Inhalte schnell erarbeiten.
  • Viele Teamleiter und Filialleiter bekommen einen Firmenwagen gestellt und können mit einem kleinen roten Merkur-Flitzer durch die Gegend düsen. Das spart Kosten, denn man muss sich nicht selbst um einen Wagen kümmern.
  • Natürlich gibt es eine moderne Arbeitszeiterfassung, sodass man stets den vollen Überblick über die geleisteten Stunden hat.
  • Sonderzahlungen und Prämien sind ein weiterer Anreiz, im Job alles zu geben.

Natürlich gibt es auch einige Nachteile bei der Arbeit in einer Spielothek, die denen in der Gastronomie nicht unähnlich sind:

  • Durch die langen Öffnungszeiten und das Schichtsystem ist man manchmal zu unmöglichen Zeiten auf der Arbeit.
  • Da die Spielotheken auch an den Wochenenden und Feiertagen geöffnet haben, kann es gut sein, dass man auch an einem solchen Tag arbeiten muss, anstatt mit der Familie entspannen zu können.
  • Die Arbeit hat nicht unbedingt etwas mit dem Studienfach zu tun. Das muss aber kein Nachteil sein, sondern bringt etwas mehr Abwechslung ins Leben.

Als Akademiker hat man sicherlich gute Chancen, bei Merkur einzusteigen, besonders dann, wenn man während des Studiums bereits im Service tätig war. So kann man beweisen, dass man alles andere als ein blanker Theoretiker ist!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*