Ein medienorientierter Lerntyp – So lernst du effizient


Für manche Studenten Neuland, aber ja, man kann sowohl Notebook als auch Smartphone zum medialen Lernen nutzen 😉

Als medienorientierter Lerntyp möchtest du deinen Lernstoff selbstständig und eigenverantwortlich erarbeiten. Im Grunde brauchst du weder Vorlesungen noch Dozenten. Die folgenden Tipps sind bewusst plakativ formuliert, um die Stärken des medienorientierten Typs herauszuarbeiten.

Spaß am Umgang mit der Technik

Man erkennt den medialen Lerntypen an der andauernden Begeisterung für technische Zusammenhänge. Im Umgang mit elektronischen Medien bist du der geborene Autodidakt. Durch das Lernen am PC verbindest du Hobby mit Lernerfolg. Komplizierte Lernprogramme fordern dich heraus und spornen deine Leistungsbereitschaft an. Vergiss bei aller Begeisterung für das mediale Lernen aber nicht, deine Pflichtveranstaltungen zu besuchen. Und auch bei Vorlesungen ohne Anwesenheitspflicht schadet es nicht, wenigstens von Zeit zu Zeit mit Anwesenheit zu punkten.

Vielfältige mediale Angebote nutzen

Es gibt unzählige, Großteils kostenlose mediale Angebote, die dir abwechslungsreiches und interessantes Lernen ermöglichen.  Nutze neben Internet und Lernprogrammen auch DVDs, Podcasts, Fernsehbeiträge, Presseerzeugnisse und Bücher. Arbeite trotzdem die Skripten deiner Dozenten durch, um klausurrelevante Themen zu erkennen und nicht am Vorlesungsstoff vorbei zu lernen. Leicht kann dir dein großes Interesse an medialen Möglichkeiten zum Verhängnis werden, wenn du dich in den unendlichen Möglichkeiten des Internets verlierst und dir die Zeit für das Notwendige davonrennt.

Wahlfächer geschickt belegen

Wähle die Fächer, bei denen du anstatt einer schriftlichen Prüfung eine Präsentation halten kannst. Manche Dozenten ermöglichen es auch, eine Hausarbeit als optisch ansprechende Präsentation abzugeben. Du hast Talent und das nötige Know How, Texte, Bilder, Grafiken oder Videos so zu kombinieren, dass ein interessanter Vortrag dabei entsteht. Die kreative Arbeit am PC fällt dir viel leichter als das theoretische Lernen am Schreibtisch für die schriftliche Prüfung.

Medienorientierte Lerntypen werden oft als Nerds angesehen. Ich behaupte jetzt einfach, nicht immer zu unrecht. Öffne deine Wohnung für Freunde, pflege Kontakte in der realen Welt. Auch als medienorientierter Lerntyp bist und bleibst du trotz aller Liebe zur technisierten Welt ein soziales Wesen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*